Fakten
Für die nordbayerischen Regionen ist ein extremer Rückgang der Bevölkerungsentwicklung prognostiziert. Die Herausforderungen des demografischen Wandels in Oberfranken sind zu zentralen Themen bei Kommunen und Wirtschaft geworden. Die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Region sind bereits signifikant festzustellen und werden die Infrastruktur deutlich verändern. Standortfaktoren und Standortattraktivität werden in Mitleidenschaft gezogen – die Region Nordbayerns und insbesondere Oberfrankens ist in ihrem wirtschaftlichen und sozialen Gefüge stark gefährdet.

Facts
An extreme decline in population growth is forecasted for the northern Bavarian regions. The challenges of demographic change in Upper Franconia are a key issue for communities and businesses. The impact of demographic change on the region is already being felt and will entail significant changes relating to infrastructure. Location factors and the appeal of the area are affected – the economic and social fabric of the northern Bavaria region, and Upper Franconia in particular, faces an existential threat.

 

Ziel
Innovation by Experiment wird anhand von Fallstudien untersuchen, inwieweit experimentelle Methoden- beispielsweise beim Einbezug von User Experience in der Analyse- und Konzeptionsphase, bei der Ideenfindung und Entwicklung von Nutzungsszenarien, bei der Entwicklung innovativer Kreativitätsmethoden und -techniken – Entwicklungsprozesse für Produkte, Dienstleistungen und öffentlichen Raum ergänzen bzw. ablösen können. In Kooperation mit der Hochschule Coburg, der Aarhus School of Architecture, der FH Joanneum Graz und mit regionalen und überregionalen Unternehmen werden beispielhafte Projekte initiiert, gemeinsam durchgeführt, präsentiert und dokumentiert. Dabei sollen eingefahrene Strukturen bewusst verlassen und ein offenes Umfeld für experimentelle Entwicklungsmethoden geschaffen werden. Design versteht sich in diesem Zusammenhang als Initiator und Gestalter von Problemlösungen, Produkten, Dienstleistungen und Netzwerken – aber auch als Motor und Moderator von Veränderungsprozessen.

Aim Innovation by experiment explores on the basis of case studies the extent to which experimental methods – for example the inclusion of user experience in the analysis and design phase, the brainstorming and development of user scenarios or the development of innovation methods – will supplement or replace development processes in product, service and public space design. In cooperation with the University of Coburg, Aarhus School of Architecture, the University of Applied Sciences Joanneum Graz and with regional and national companies, exemplary projects are to be initiated, realized, presented and documented. In a conscious departure from well-trodden paths, an open environment for experimental development methods will be created. In this context, design is understood as the initiator and designer of solutions, products, services and networks – but also as an engine and facilitator of change.

Forschungsleitfragen
Aus dem vorgestellten Forschungsthema lassen sich drei Leitfragen ableiten:
1. inwieweit und in welchem Rahmen experimentelle Methoden den Designprozess optimieren können und zur Stärkung der wirtschaftlichen Entwicklung und zur Bewältigung der demografischen Herausforderungen in der Region erfolgreich angewandt werden können.
Design als Chance zur Veränderung – wie kann der Designprozess optimiert werden?

2. welche experimentellen Methoden zu welchem Projekt in welcher Phase des Designentwicklungsprozesses als Innovationstreiber in gefestigten Strukturen zielführend erfolgreich eingesetzt werden können. Dabei bedeutet Innovation im Rahmen des Entwicklungs-prozesses, den bisherigen Rahmen oder Konventionen zu verlassen, um Dienstleistungen oder Produkte in neuen Rahmen oder „Frames“ zu entwickeln.
Wie können vorgegebene Denkstrukturen/Muster überwunden werden?

3. inwieweit in Kooperation mit Experten und internationalen Partnern ein nachhaltiges System (Designinstrument) für Innovations-projekte innerhalb der Wirtschaft und der regionalen Entwicklung entwickelt werden kann, um über eine Neue Experimentierkultur kreative, übertragbare Strategien zur Aufgabenbewältigung zu forcieren.
Wie kann eine nachhaltige Experimentierkultur mit übertragbaren Instrumenten geschaffen werden?

Main research questions
The research topic raises three key questions:

1. To what extent and in what context can experimental methods optimize the design process and be successfully applied to enhance economic development and to meet the region’s demographic challenges?
Design as an opportunity for change – how can the design process be optimized?

2. Which experimental methods suit which project, and in which phase of the design development process, such that innovation is cultivated within stable structures? At the same time, in the context of the development process, innovation means departing from received frameworks or conventions in order to develop services or products within new frameworks. How can preset mind-sets be overcome?

3.
To what extent can, in cooperation with experts and international partners, a sustainable system (design tool) be developed for innovation projects that benefit the economy and regional development, and accelerate creative, transferable strategies for accomplishing a given task against the background of a new experimental culture?
How can a sustainable culture of experimentation be created using transferable instruments?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s